Beitel und Eisen

Bei dem Kauf von Stemmeisen wird zwischen japanischen und westlichen Stemmeisen unterschieden. Die japanischen Stemmeinsen haben einen Winkel von 30° und die westlichen Stemmeisen einen Winkel von 25°.

Die Winkel sollten bei Arbeiten mit Hartem oder Weichem Holz dementsprechend angepasst werden. Bei weichem Holz auf ca. 23° und bei hartem Holz auf maximal 30° bei den westlichen Stemmeisen und bei den japanischen auf 28° bzw. 35°.

Stechbeitel/ Stemmeisen:Ein qualitativ hochwertiges Stemmeisen hängt sehr stark mit der Stabilität und der Schärfe des Werkzeuges zusammen. Diese sollte vor Gebrauch immer geprüft werden. Stecheisen werden in der Regel mit der Hand geführt und sind für leichte bis mittelschwere Arbeiten geeignet. Die härteren Stemmeisen werden per Klüpfel, bzw. Stahlhammer bearbeitet, die HIER erworben werden können. Zu der Grundausstattung gehören folgende Größen: 8/16/20/26/40 mm.

Lochbeitel: Ähnlich wie Zimmermannsbeitel, sind Lochbeitel verhältnismäßig schwer und groß und für den groben Einsatz in der Werkstatt geeignet. Mit seiner schmalen, aber harten Klinge ist der Lochbeitel maßgeblich für das ausstemmen von Zapfenlöchern und Einkerbungen geeignet.

Zimmermannsbeitel: Auch das Zimmermannseisen ist mit seiner breiten Klinge und seinem hohen Eigengewicht ideal für grobe arbeiten an jedem Holz.

Artikel 1 bis 15 von 155 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 15 von 155 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5