Zwingen

Der Einsatz von Zwingen in der Holzbearbeitung hilft das Werkstück zu fixieren und zu schonen. Beim Verleimen, Klemmen oder Halten von Holz werden unterschiedliche Schraubzwingen verwendet. Die am meist verwendeten Schraubzwingen sind Ganzstahlzwingen, Tempergusszwingen und Tiefspannzwingen.

Zu unserem Angebot von Bessey Schraubzwingen zählen außerdem Bandspanner, Hebelzwingen, Kantenzwingen, Korpuszwingen und Richtzwingen.

Bandspanner: Das flexible Band ermöglicht eine umfassende Bespannung auch von großen, unförmigen Werkstücken.

Hebelzwinge: Durch den Hebel lässt sich diese Zwinge deutlich schneller feststellen als eine herkömmliche Schraubzwinge. Durch den Hebelmechanismus kann eine Spannkraft bis zu 8500 Newton erzielt werden.

Kantenzwinge: wie der Name schon gesagt ist diese Zwinge für das Spannen von Kanten geeignet. Auch hier gibt es Einhandmodelle.

Korpuszwingen: Die Verwendung von Korpuszwingen ermöglicht das genaue rechtwinklige Verleimen und die große Spannfläche ermöglicht eine gleichmäßige und materialschonende Bearbeitung.

Schraubzwinge: Oberbegriff für alle Zwingen mit Schraubelement. Der altbewährte Klassiker unter den Zwingen.

Artikel 1 bis 15 von 474 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 15 von 474 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5